Datenschutzerklärung

Das Vertrauen von Personen, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten sind für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie über unsere Grundsätze zur Erhebung, Verarbeitung, Sicherung, Übermittlung und Verwendung personenbezogener Daten informieren und an wen Sie sich in Bezug auf personenbezogene Daten wenden können.

Gemäß den Anforderungen der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr; zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), nachstehend “Verordnung” genannt, informieren wir wie folgt:

(1) Administrator für persönliche Daten

Das Personal Data Administrator, im folgenden als “Administrator” ist:

amavat Sp. z o.o. mit Sitz in ul. Zwycięska 45, 53-033 Wrocław
NIP: 0000374411
KRS: 8961511786

Der Administrator ist dafür verantwortlich, dass personenbezogene Daten auf sichere Weise verwendet werden, im Einklang mit den Zwecken, für die sie erhoben wurden, und in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht.

(2) Kontakt mit dem Administrator

Kontaktdaten des Administrators:
– Telefon: +48 71 388 13 00
– E-Mail: gdpr@getsix.pl
– Korrespondenzadresse: ul. Zwycięska 45, 53-033 Wrocław

Kontakt mit dem Datenschutzbeauftragten
– Herr Sebastian Możejko
– Telefon: +48 71 388 13 00
– E-Mail: gdpr@getsix.pl
– Korrespondenzadresse: ul. Zwycięska 45, 53-033 Wrocław

Allgemeine Bestimmungen

Die erhobenen personenbezogenen Daten verwenden wir nur für bestimmte legitime Zwecke, für die diese Daten erhoben wurden. Der Umfang der personenbezogenen Daten, der Zweck der Verarbeitung, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, der Bearbeitungszeitraum und die Kategorien der Empfänger von Daten ergeben sich aus den gesetzlichen Anforderungen des Administrators und der Art und dem Umfang der von der betroffenen Person ergriffenen Maßnahmen.

(3) Der Zweck der Datenverarbeitung durch den Administrator, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die Aufbewahrungsfrist:

(a) Zweck der Datenverarbeitung: Ergreifen Sie auf Ersuchen der betroffenen Person vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen (z. B. Angebotserstellung).

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung („Vertragserfüllung“)
Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der für den Abschluss, die Kündigung oder das Erlöschen eines Vertrages erforderlich ist, und für den Zeitraum, nach dem etwaige gesetzliche Ansprüche erlöschen.

(b) Zweck der Datenverarbeitung: Abschluss und Erfüllung eines Vertrags (einschließlich Bereitstellung einer angemessenen Dienstleistungsqualität)

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung („Vertragserfüllung“)
Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der erforderlich ist, um einen Vertrag und etwaige Vergleiche abzuschließen, zu beenden oder auslaufen zu lassen, und für den Zeitraum, nach dem etwaige gesetzliche Ansprüche auslaufen können.

(c) Zweck der Datenverarbeitung: Direktmarketing durchführen (Mitteilungen an sorgfältig ausgewählte, individuelle Kunden richten, im individuellen Kontakt, um eine direkte Antwort zu erhalten (Antwort))

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Verordnung („vom Administrator verfolgte berechtigte Interessen“)
Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden für die Dauer des berechtigten Interesses, das der Administrator verfolgt, und für den Zeitraum, bis zu dem Rechtsansprüche erlöschen können, gespeichert. Im Falle eines wirksamen Widerspruchs gegen die Verwendung personenbezogener Daten der betroffenen Person wird der Administrator diese Daten nicht mehr für Direktmarketingzwecke verarbeiten.

(d) Zweck der Datenverarbeitung: Marketing

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Verordnung („Einwilligung der betroffenen Person“)
Aufbewahrungsfrist: Die Daten werden gespeichert, bis die betroffene Person die Einwilligung zur weiteren Verarbeitung ihrer Daten zu Marketingzwecken widerruft.

(e) Zweck der Datenverarbeitung: Ausstellen, Sammeln und Speichern von Rechnungen und Buchhaltungsunterlagen sowie Buchführung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Verordnung („Einhaltung einer Rechtspflicht“) in Bezug auf Artikel 74 Absatz 2 des Rechnungslegungsgesetzes und Artikel 86 Absatz 1 des Steuerverordnunggesetzes.
Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, in dem die Rückstellungen die Führung von Geschäftsbüchern und Buchhaltungsunterlagen (dh für 5 Jahre, gerechnet ab dem Beginn des Jahres nach dem Geschäftsjahr, auf das sich die Daten beziehen) zählen, und für den Zeitraum danach können etwaige Steuerverbindlichkeiten auslaufen.

(f) Zweck der Datenverarbeitung: Beantwortung von Beschwerden innerhalb des Zeitraums und in der gesetzlich vorgesehenen Form

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Verordnung („Einhaltung einer Rechtspflicht“)
Aufbewahrungsfrist: Die Daten werden für die Dauer von 1 Jahr nach Ablauf der Gewährleistungsfrist oder Erledigung der Reklamation und danach für den Zeitraum gespeichert, nach dem Rechtsansprüche erlöschen.

(g) Zweck der Datenverarbeitung: Ausdruck der Stellungnahme durch den Kunden

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Verordnung („Einwilligung der betroffenen Person“)
Aufbewahrungsfrist: Die Daten werden solange gespeichert, bis die betroffene Person die Einwilligung zur Weiterverarbeitung ihrer Daten zu diesem Zweck widerruft.

(h) Zweck der Datenverarbeitung: Erkennung und Verhinderung von Missbrauch

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Verordnung („Einhaltung einer Rechtspflicht“)
Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden für die Dauer eines Vertrages und dann für den Zeitraum gespeichert, nach dem die Ansprüche aus dem Vertrag ablaufen. Wenn der Administrator Ansprüche geltend macht oder die zuständigen Behörden benachrichtigt, gilt dies für die Dauer eines solchen Verfahrens und „fünf Jahre ab dem Beginn des Jahres, das auf das Geschäftsjahr folgt, in dem die Geschäftstätigkeiten, Transaktionen und Verfahren endgültig abgeschlossen, beglichen, abgewickelt oder abgelaufen sind“.

(i) Zweck der Datenverarbeitung: Feststellung, Verteidigung und Durchsetzung von Ansprüchen, die vom oder gegen den Administrator erhoben werden (einschließlich Verkauf von Schulden an ein anderes Unternehmen)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Verordnung („vom Administrator verfolgte berechtigte Interessen“) in Bezug auf Artikel 74 Absatz 2 des Rechnungslegungsgesetzes.

Aufbewahrungszeitraum: Die Daten werden gespeichert:

  • für den Zeitraum, nach dem die Ansprüche aus einem Vertrag auslaufen;
  • Wenn der Administrator solche Ansprüche in einem Zivilverfahren oder in einem Straf- oder Steuerverfahren verfolgt, müssen die Buchführungsnachweise (die möglicherweise personenbezogene Daten enthalten) „fünf Jahre ab Beginn des Jahres aufbewahrt werden, das auf das Geschäftsjahr folgt, in dem Transaktionen, Transaktionen und Verfahren durchgeführt werden wurden endlich fertiggestellt, bezahlt, beglichen oder abgelaufen “;
  • für den Zeitraum, in dem der Administrator Rechtsfolgen wegen Nichteinhaltung erzwingen kann, mit einer Verwaltungsstrafe bestraft werden.

(4) Datenempfänger

Um einen Vertrag abzuschließen und das ordnungsgemäße Funktionieren der Website des Administrators sicherzustellen, nutzt er die Dienste von mit ihm zusammenarbeitenden Dritten (z. B. Postdienste, Kuriere, Zahlungsdienstleister). Personenbezogene Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn und soweit dies zur Erreichung des Zweckes der Verarbeitung erforderlich ist. Personenbezogene Daten, die an Dritte weitergegeben werden, dürfen nur zum Zweck der vom Administrator angeordneten Aufgabe verwendet werden.

Personenbezogene Daten können folgenden Empfängern zur Verfügung gestellt werden, die mit dem Administrator zusammenarbeiten:

  • Mitglieder der HLB International – soweit dies für die Zwecke erforderlich ist, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, einschließlich
    interner Verwaltungszwecke,
  • Stellen, die Post-, Kurier- und ähnliche Tätigkeiten ausüben (z. B. Kuriermakler) – soweit dies für die Lieferung und den Schriftverkehr erforderlich ist
  • Ausgewählte juristische Personen, die im Auftrag der Verwaltungsstelle handeln, wenn sie mit Rechnungslegungs-, Steuer-, Beratungs-, Rechts- und Eintreibungsangelegenheiten befasst sind (einschließlich Unternehmen, die Schulden erwerben) – soweit dies für einen bestimmten Zweck der Verarbeitung erforderlich ist;
  • Stellen, die technische Unterstützung für den Administrator und Anbieter von IT-Lösungen bereitstellen, die dem Administrator den Betrieb ermöglichen (z. B. Software-, E-Mail- und Hosting-Anbieter) – Der Administrator stellt dem vertrauenswürdigen Anbieter, der in seinem Namen handelt, nur in dem Fall und personenbezogene Daten zur Verfügung soweit dies erforderlich ist, um einen bestimmten Zweck der Verarbeitung zu erfüllen;
  • Anbieter von Lösungen, die dazu dienen, Kundenmeinungen auszudrücken / zu veröffentlichen – soweit dies zur Abgabe solcher Meinungen erforderlich ist.

(5) Daten außerhalb des EWR übertragen

Personenbezogene Daten können außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (einschließlich der Europäischen Union, Islands, Liechtensteins und Norwegens) an Google LLC übermittelt werden, und zwar auf der Grundlage geeigneter rechtlicher Garantien, die Standardvertragsklauseln zum Schutz personenbezogener Daten sind und von der Europäischen Kommission genehmigt wurden; siehe auch Punkt 9 Online-Analyse.

(6) Die Rechte der betroffenen Person

Die Verarbeitung personenbezogener Daten bedarf keiner Zustimmung, wenn ua: die Verarbeitung erforderlich ist, um einen Vertrag durchzuführen oder Maßnahmen zu ergreifen, bevor ein Vertrag abgeschlossen wird, aus einer gesetzlichen Verpflichtung des Administrators resultiert oder zur rechtmäßigen Erfüllung erforderlich ist Interesse des Administrators. Wenn die Einwilligung erforderlich ist, um personenbezogene Daten für einen bestimmten Zweck verarbeiten zu können, bittet der Administrator um eine solche Einwilligung. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Im Falle eines Widerrufs der Einwilligung werden die Daten nicht mehr in dem Umfang verarbeitet, in dem die Einwilligung erteilt wurde. Der Widerruf der Einwilligung berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung vor dem Widerruf erfolgte .

Gemäß den in der Verordnung festgelegten Grundsätzen hat die betroffene Person auch das Recht, vom Administrator Zugang zu den sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sie zu berichtigen, zu löschen (“vergessen zu werden”) oder deren Verarbeitung einzuschränken der Verarbeitung widersprechen sowie solche Daten zu übertragen.

Werden personenbezogene Daten zu Direktmarketingzwecken verarbeitet, kann der Verarbeitung dieser Daten zu Marketingzwecken, einschließlich Profilierung, jederzeit widersprochen werden, soweit die Verarbeitung mit Direktmarketing verbunden ist.

Um die oben genannten Rechte wahrzunehmen, muss ein Antrag beim Administrator per E-Mail, Brief oder persönlich beim Büro des Administrators eingereicht werden. Die Kontaktdaten des Administrators finden Sie oben unter Punkt 2. Um sicherzustellen, dass der Antragsteller berechtigt ist, ihn einzureichen, kann der Administrator zusätzliche Informationen anfordern, die die Identität des Antragstellers bestätigen.

Die Bestimmungen der Verordnung geben an, in welchem ​​Umfang jedes dieser Rechte genutzt werden kann. Dies hängt insbesondere von der Rechtsgrundlage und dem Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator ab. Die oben genannten Rechte können nur einmal pro 6 Monate kostenlos genutzt werden. Wenn gemäß Artikel 12 der Verordnung die Forderungen der betroffenen Person offensichtlich ungerechtfertigt oder übermäßig sind, insbesondere wegen ihrer Dauerhaftigkeit, kann der Administrator eine Gebühr erheben.

Die betroffene Person hat das Recht, bei der Aufsichtsbehörde, d. H. Dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, Beschwerde einzulegen.

(7) Verpflichtung oder keine Verpflichtung zur Angabe personenbezogener Daten

Die Nutzung der Dienste des Administrators und die Bereitstellung personenbezogener Daten ist freiwillig. Die betroffene Person ist jedoch verpflichtet, dies in Verbindung mit:

  • Abschluss eines Vertrags mit dem Administrator – In diesem Fall ist die Angabe personenbezogener Daten eine Vertragsbedingung. Die betroffene Person ist verpflichtet, die erforderlichen Daten bereitzustellen, wenn sie einen Vertrag mit dem Administrator abschließen möchte. Jedes Mal wird der betroffene Person der Umfang der zum Abschluss eines Vertrags erforderlichen Daten mitgeteilt. Die Nichterfüllung dieser Daten führt dazu, dass ein solcher Vertrag nicht geschlossen wird.
  • Umsetzung der Pflichten, die sich aus den gesetzlichen Bestimmungen des Administrators ergeben – in diesem Fall ist die Bereitstellung personenbezogener Daten eine gesetzliche Bedingung, die sich aus den Bestimmungen ergibt, die den Administrator zur Verpflichtung zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichten (z Rechnungen und Buchhaltungsunterlagen aufbewahren und Buchhaltungsbücher führen). Wenn Sie diese Daten nicht zur Verfügung stellen, kann der Administrator die angegebenen Verpflichtungen nicht erfüllen, was dazu führt, dass kein Vertrag geschlossen wird.

(8) Verwendung von Daten zu Werbezwecken

8.1 Newsletter
Der Newsletter wird nur an diejenigen Nutzer übermittelt, die hierzu ihre Einwilligung erteilt und ihre E-Mail-Adresse angegeben haben. Die Einwilligung zum Newslettererhalt kann jederzeit durch Anklicken des in jedem Newsletter angegeben Links mit dem Verzicht auf den Newslettererhalt oder durch Kontaktieren des Verantwortlichen unter der vorstehend genannten Adresse zurückgenommen werden.

Erforderliche personenbezogene Daten können an Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums aufgrund des vom Verantwortlichen erbrachten Newsletter-Dienstes übermittelt werden. Die Übermittlung ist somit zur Erbringung von Leistungen für den Nutzer notwendig. In diesem Fall erfolgt die Übermittlung der Daten auf Basis entsprechender Absicherungen nach den Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten.

Der Verantwortliche teilt mit, dass er derzeit den Newsletter über die MailChimp Plattform übermittelt und Empfänger Ihrer Daten die The Rocket Science Group LLC mit Sitz in 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA, ist.

Dieses Unternehmen garantiert, dass die personenbezogenen Daten, die in die Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt werden, sicher sind, weil sie im Rahmen einer Vereinbarung zwischen der EU und den USA geschützt sind – siehe auch: Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 vom 12. Juli 2016 über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes

Mehr Informationen über die Methoden der Absicherung sowie über die Methoden des Erhalts von Kopien dieser Absicherungen und den Ort ihrer Bereitstellung können Sie erhalten, indem Sie den Verantwortlichen unter vorstehend genannter Adresse kontaktieren.

8.2 Bannerwerbung
Eine Bannerwerbung ist eine Werbung, die den Benutzer durch Klicken auf eine andere Website führt. Im Rahmen der Bannerwerbung werden beispielsweise Produkte angezeigt, die von Benutzern angezeigt wurden, oder ähnliche Produkte. Wir können auch Anzeigen unserer Partner präsentieren.

Bannerwerbung verwendet Cookies oder Pixel. Direkte Informationen über den Benutzer werden nicht gespeichert. Es werden nur pseudonymisierte Daten verwendet. Weitere Informationen zu Cookies, Pixeln und Retargeting / Remarketing finden Sie unten.

8.3 Cookies
Die Websites des Administrators verwenden Cookies, d. H. Textdateien, die auf dem Gerät des Benutzers gespeichert werden. Mit diesen Dateien können Sie die Verwendung einer Website analysieren und den Webbrowser des Benutzers identifizieren. Durch Eingabe entsprechender Browsereinstellungen können Sie die Installation von Cookies blockieren. Dies kann die Funktionalität der Website einschränken.

Der Administrator kann Daten, die in Cookies enthalten sind, zur anonymen Analyse der Aktivitäten von Besuchern verarbeiten und deren Verhalten untersuchen (z. B. das Öffnen bestimmter Websites), um ihnen Werbung zu liefern, die auf ihre erwarteten Interessen zugeschnitten ist, auch wenn sie andere Partner-Websites von Google Inc. und besuchen Facebook Ireland Ltd. Werbe-Netzwerk und zur Verbesserung der Verwaltung der Websites von Administratoren.

8.4 Targeting vor Ort
Der Administrator verwendet die Cookie-Technologie, um die Aktivitäten der Besucher zu analysieren (z. B. das Öffnen bestimmter Unterseiten) und kann dem Benutzer Werbung und / oder Sonderangebote präsentieren. Der Zweck dieser Aktivitäten besteht darin, dem Benutzer Inhalte zu liefern, die dem Bereich seiner Suche am ehesten entsprechen.

8.5 Retargeting, Cookies von Drittanbietern und Datenerhebung durch Dritte zur Bannerwerbung
Die Websites des Administrators verwenden die Retargeting-Technologie (Remarketing).

Der Administrator nutzt die Dienste von Dritten, die Cookies auf der Website des Administrators verwenden. Diese sind:

Google Analytics, Universal Analytics und Google Remarketing, bereitgestellt von Google Inc. (1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Detaillierte Informationen zur Funktionsweise der oben genannten Services finden Sie unter www.google.com/intl/pl/policies/privacy/partners/. Siehe auch https://policies.google.com/privacy/update?hl=pl&gl=pl

und

Facebook Pixel wird von Facebook Ireland Limited zur Verfügung gestellt (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland). Ausführliche Informationen finden Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy

Der Benutzer kann Cookies deaktivieren, indem er die Einstellungen seines Webbrowsers ändert.

8.6 Wie können Sie das Speichern von Cookies blockieren?
Um das Speichern von Cookies zu blockieren, sollte der Benutzer die Einstellungen im Webbrowser so einstellen, dass er das Speichern von Cookies nur dann akzeptiert, wenn sie damit einverstanden sind.

Um die Verwendung von Administrator-Cookies zu akzeptieren und gleichzeitig die Verwendung von Cookies von Drittanbietern zu blockieren, wählen Sie in den Browsereinstellungen die Option “Cookies von Websites von Drittanbietern blockieren” aus.

8.7 Wettbewerbe, Marktforschung und Meinungsumfragen
Jeder Wettbewerb und jede Werbekampagne hat separate Bestimmungen. Um an diesen teilzunehmen, wird der Benutzer gebeten, die in den Verordnungen aufgeführten personenbezogenen Daten und mit Zustimmung, einschließlich der Verwendung von Telekommunikationsgeräten, für Marktforschung oder Meinungsumfragen (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) durch den Wettbewerb anzugeben Veranstalter zwecks Direktmarketing durch den Administrator. Geteilte personenbezogene Daten werden zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs, der Gewinnbenachrichtigung und der Erfordernisse der Marktforschung oder Meinungsumfrage verarbeitet.

Die im Rahmen einer Marktforschung oder Meinungsumfrage bereitgestellten Antworten werden Dritten nicht zur Verfügung gestellt oder veröffentlicht.

(9) Online-Analyse

Der Administrator verwendet Google Analytics zur Analyse des Website-Verkehrs. Google Analytics analysiert das Verhalten des Nutzers auf der Website durch die Verwendung von Cookies. Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung der Website durch den Nutzer (einschließlich ihrer IP-Adresse) werden an Google übermittelt und auf seinen Servern in den USA gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Websites durch den Nutzer zu analysieren, mithilfe der Google Analytics Berichte für die Websites zu erstellen und andere Dienstleistungen bereitzustellen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Durch die Nutzung der Website stimmt der Nutzer der Verarbeitung seiner Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Weise und zu den zuvor genannten Zwecken zu.

Die Website wird von Google Analytics mit der Erweiterung “_anonymizeIp ()” analysiert. Daher werden die IP-Adressen nur in abgekürzter Form verarbeitet. Daher ist es unmöglich, die Adresse einem bestimmten Nutzer direkt zuzuordnen.

Der Benutzer kann die Verwendung von Cookies durch Eingabe der entsprechenden Browsereinstellungen deaktivieren. Dies kann die Funktionalität der Website einschränken und es ist möglicherweise nicht möglich, alle Funktionen dieser Website zu nutzen.

Die Einwilligung zur Speicherung und Erhebung personenbezogener Daten kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Um die Übertragung von Daten, die durch eine Cookie-Datei erzeugt wurden, die sich auf die Nutzung der Website des Nutzers (einschließlich der IP-Adresse) bezieht, an Google und die Verarbeitung dieser Daten durch Google zu verhindern, reicht es aus, das Sperr-Plug-In herunterzuladen und zu installieren verfügbar unter der folgenden Adresse: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

(10) Serverprotokolldatei

Der Webbrowser stellt Daten zu den Aktivitäten des Benutzers auf den Websites des Administrators bereit, die in den Serverprotokolldateien gespeichert werden. Die so gespeicherten Datensätze enthalten folgende Daten: Datum und Uhrzeit des Herunterladens, Name der geöffneten Seite, heruntergeladenes Datenvolumen sowie Informationen zur Produktversion des verwendeten Webbrowsers, IP-Adresse, Referenz-Website-URL die Adresse der Website, von der aus der Benutzer umgeleitet wurde).

Die Datensätze der Serverprotokolldateien werden analysiert, um Fehler zu beseitigen, die Serverleistung zu verwalten, sich vor DDoS-Angriffen zu schützen und Angebote anzupassen.

(11) Automatisierte Entscheidungsfindung und Profilierung

Personenbezogene Daten werden nicht für automatisierte Entscheidungen verwendet, die Rechtswirkungen auf die betroffene Person haben, einschließlich der Profilerstellung.

(12) Schlussbestimmungen

Die Websites der Administratoren können Links zu anderen Websites enthalten. Solche Websites sind unabhängig vom Administrator und werden in keiner Weise vom Administrator überwacht. Der Administrator empfiehlt, die Datenschutzbestimmungen zu lesen, nachdem Sie andere Websites besucht haben. Der Administrator ist nicht für die Grundsätze der Datenverarbeitung auf diesen Websites verantwortlich.