News

USt.-Anti-Betrugsmaßnehmen (Polen)

/
Datum04 Jan 2017
/
Posted By
/
Kategorien

Am 1. Januar 2017 wurde eine Reihe an Anti-USt.-Betrugsmaßnahmen eingeführt. Diese umfassen:

  • Die umsatzsteuerliche Registrierung wird nicht mehr pauschal bei der Unternehmensgründung gewährt
  • Die umsatzsteuerliche Registrierungsschwelle wurde angehoben
  • Steuerbevollmächtigte, die Unternehmen für Umsatzsteuerzwecke registrieren, können in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten nach der Registrierung gesamtschuldnerisch (bis zu einem Betrag von 500 000,00 PLN) für die Umsatzsteuerverpflichtungen haftbar gemacht werden
  • Es werden höhere Strafen für die Ausstellung von leeren Rechnungen
  • Das inländische Reverse-Charge-Verfahren wurde auf Gold, Silber und Baudienstleistungen ausgeweitet
  • Die gesamtschuldnerische Haftung wurde um Käufer wichtiger Chemikalien und Computer-Laufwerke erweitert